Startseite » Allgemeines » Bücher aus der DDR für Brot für die Welt

Bücher aus der DDR für Brot für die Welt

www.buecherburg.deEin mittelalterliches Magazingebäude auf dem Gelände der 900 Jahre alten Katlenburg, in der Nähe von Göttingen, beherbergt Tausende von Büchern. Pfarrer Martin Weskott hat sie nach der Wende von Müllkippen in den neuen Bundesländern gerettet, auf denen damals Bibliotheksbestände und ganze Jahresproduktionen von Ostverlagen landeten.

Bücher auf den Müll zu werfen — das war für Pfarrer Weskott ein barbarischer Akt, den er nicht mit ansehen wollte. So besorgte er sich die Genehmigung, große Partien von Büchern abzuholen, um sie gegen eine Spende an "Brot für die Welt" an Interessierte weiterzugeben. Mittlerweile sind so schon über 120.000 Euro für Projekte von "Brot für die Welt" zusammengekommen.

Wer einmal in den Bücherbergen stöbern will: Die Bücherburg ist jeden Sonntag nach dem Gottesdienst von 10.30 Uhr bis 12.30 Uhr geöffnet, oder nach Vereinbarung.

Weitere Informationen gibt es im Internet:

Technorati Tags: , ,

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: